Allgemein,  Aus der Küche,  Zuhause

Rhabarberkuchen mit Pudding vom Blech

Wenn es den ersten Rhabarber auf dem Wochenmarkt zu kaufen gibt, ist die Zeit reif für den ersten Rhabarberkuchen der Saison. Zum heutigen #sonntagskuchenglück gibt es einen Blechkuchen mit cremigen Vanillepudding. Super saftig und einfach in der Zubereitung. Die beste Art die Rhabarber-Saison einzuläuten.

Boden
250 g Margarine
250 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
50 ml Milch
400 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

Belag
800 g Rhabarber
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillepudding-Pulver
2 Päckchen Bourbon Vanillezucker
500 ml Milch
100 g Quark

Backofen: 180°C Umluft
Backzeit: 30 – 40 Minuten

  1. Backblech einfetten und mit Mehl bestäuben.

  2. Margarine mit Zucker, Salz und Vanillezucker hell aufschlagen. Eier nach und nach dazu geben und unterrühren. Milch einrühren.

  3. Mehl und Backpulver mischen und in die Ei-Masse sieben. Alles zu einem glatten Teig verrühren.

  4. Rhabarber putzen und in grobe Stücke schneiden. Mit 80 g Zucker in einer Schüssel vermengen und 10 Minuten ziehen lassen.

  5. Pudding nach Packungsanweisung mit Zucker und Milch zubereiten, Vanillezucker unterrühren und 10 Minuten abkühlen lassen. Quark in den noch warmen Pudding einrühren.

  6. Teig gleichmäßig auf dem Backblech ausstreichen und Pudding-Masse darüber verstreichen. Rhabarber über dem Pudding verteilen und leicht eindrücken. Im heißen Ofen 30-40 Minuten backen. Fertigen Kuchen vollständig auskühlen lassen und mit Pistazien und Puderzucker garnieren.

Guten Appetit!

Bis ganz bald,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.