Allgemein,  In der Stadt,  Unterwegs

Top 3 Café – Geheimtipps in Dresden

Eine Stadt mit viel Geschichte, das trifft auf einige deutsche Städte zu. Die Semper Oper, die Frauenkirche, der Zwinger oder die Moritzburg, um hier nur einige wenige geschichtsträchtige Bauten zu nennen. Dann ist wohl jedem klar um welche Stadt es sich handelt – Dresden. Im Osten Deutschlands gelegen konnte die Stadt an der Elbe im letzten Jahr über 4,6 Millionen Übernachtungen verzeichnen. Wahnsinn oder? Ich war schon häufiger zu Gast in dieser bezaubernden Stadt und auch dieses Mal war ich wieder von der Freundlichkeit der Dresdner total überwältigt.

Neben den zahlreichen geschichtlichen Kostbarkeiten hat die Stadt auch kulinarisch einiges zu bieten. Denn was gibt es Schöneres als im Urlaub die Seele baumeln zu lassen und sich die freie Zeit mit gutem Essen und Trinken noch etwas mehr zu versüßen. Fast an jeder Ecke gibt es Leckerbissen für den großen und kleinen Hunger. Wer mich allerdings auch kennt der weiß, ohne einen Cappuccino geht bei mir fast nichts. Ein Urlaub schon einmal gar nicht. Daher verrate ich dir heute meine Top 3 Café Geheimtipps in Dresden.

Tipp 1: Pausenknopf im Fräulein Lecker

Direkt gegenüber des Alaunparks liegt das Café Fräulein Lecker. In einer Häußerreihe eingebettet, könnte man dieses süße kleine Café fast übersehen. Doch dann strömt dieser leckere Duft nach frisch gebackenen Cupcakes durch die Tür. Ein Weitergehen ist da definitiv unmöglich. Wer den Scandi Look liebt wird sich hier definitiv wohlfühlen. Mit viel Liebe zum Detail wurde das Café eingerichtet und verströmt diesen unaufgeregten nordischen Charme.

Ein Ort zum Ankommen, Durchatmen und auf den Pausenknopf drücken

Maggi, die Powerfrau hinter Fräulein Lecker, zaubert hier jeden Tag frische Cupcakes, Torten, aber auch Smoothies und jegliche Kaffeekreationen für ihre Gäste. Gute gesunde Zutaten sind ihr besonders wichtig, daher bestehen all ihre Leckerbissen aus Dinkelmehl und frischem regionalen Obst. Für den perfekten Start in den Tag gibt es eine extra Frühstückskarte. Für eine kleine Auszeit oder einen Nachmittags-Plausch im Kietz ist das Fräulein Lecker eine super Anlaufstelle. Gerade auch als Touri kommt man hier schnell mit Dresdner in Kontakt. Während meines Besuches durfte neben einem Cappuccino ein leckerer Cupcake mit Himbeeren nicht fehlen. Sehr lecker das dürft ihr mir glauben, nicht ohne Grund zählt dieses süße Café zu meinen absoluten Geheimtipps.

Tipp 2: Süße Glücks-momente bei Charlot-tes Enkel

Am Schillerplatz in der Nähe der blauen Brücke befindet sich die tolle Espressobar Charlottes Enkel. Ideal für einen kleinen Zwischenstopp bei den vielen Touri-Aktivitäten.

Kaffeegenuss made in Dresden

Im Charlottes Enkel werden nur Kaffeebohnen aus eigener Röstung für die Kaffeekreationen verwendet. Zu dem leckeren Kaffee kannst du Torten oder Gebäck aus dem Dresdner Kuchenatelier genießen. Wahre kleine Glücksmomente sind die mit Liebe hergestellten Macarons oder kleinen Kuchentürmchen wirklich. Ach, da viel die Entscheidung schon wirklich sehr schwer. Die nette Dame hinter der Theke half mir dann zum Glück – meine Entscheidung fiel auf ein kleines Törtchen mit Schokoglasur und natürlich einen Cappuccino.

Wow, der erste Bissen und die Geschmacksknospen explodierten förmlich. Auch der Kaffee hatte seine ganz eigene angenehme Note. Wer nicht so viel Zeit hat, ist gut mit einer To-Go Variante oder den Kaffeebohnen für Zuhause bedient.

Ein zweites Café gibt’s übrigens in den Dresdner Markthallen, falls du noch mehr süße Glücksmomente genießen möchtest.

Tipp 3: Highlight im Pförtnerhaus

Ein Highlight mitten im Dresdner Zentrum ist das T1 Bistro-Café. Durch Zufall habe ich dieses Juwel entdeckt und muss sagen, dass es von Beginn an zu meinen absoluten Lieblingsplätzen gehört. Das schnuckelige Café mit seinen 20 Sitzplätzen bleibt seinem Stil der 1930 Jahre treu und Interior Fundstücke wie Kohlefadenlampen oder Holzfenster runden das Bild des ehemaligen Pförtnerhauses ab.


Im T1 bleibt der Alltagstrubel und der Urlaubsstress definitiv vor der Tür. Hier heißt es die Seele baumeln lassen und die schönen Stunden bei Cappuccino und einem Stück Kuchen genießen. Doch auch für Frühstückliebhaber und Feinschmecker ist bestens gesorgt. Mittags gibt es unterschiedliche Suppen und Quiche, wohin du abends auf mediterranes Fingerfood zurückgreifen kannst. Ich komme hier wirklich sehr gerne her, um das Ambiente und die kleinen Leckereien zu genießen.


Jetzt sitze ich hier mit meinem Cappuccino und habe ein Lächeln auf den Lippen. Ach du schönes Dresden mit deinen tollen Cafés und herzensguten Menschen, ich freue mich dich bald wiederzusehen. Warst du auch schon in Dresden zu Gast und in welche Cafés hat es dich verschlagen? Ich freue mich über deine Café Highlights.

Bis ganz bald,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.