Plätzchen backen Rezept Wiener Lebkuchen
Allgemein,  Aus der Küche,  Zuhause

Wiener Lebkuchen in der Weihnachtsbäckerei

Die erste Kerze am Adventskranz brennt, Weihnachtslieder tönen im Hintergrund und draußen ist es so richtig ungemütlich. Leider regnet und stürmt es nur, Schnee gibt es hier sehr selten. Auch wenn weiße Weihnachten wohl der Traum von fast jedem sind und Schneemänner bauen in den Gedanken zu Weihnachten irgendwie dazugehört. Aber was soll’s, so ist es auch okay und mit leckeren Plätzchen ist die Vorweihnachtszeit sowieso um Längen besser. Einige Klassiker wie z.B. Vanillekipferl gibt es in jedem Jahr, auch mein heutiges Rezept zum Wiener Lebkuchen wird definitiv in das Repertoire aufgenommen und wird die Weihnachtszeit mit dem leckeren Geruch nach Zimt und Lebkuchengewürz versüßen.

300 g Roggenmehl
80 g Zucker
80 g Honig
2 Eier
1 TL Backpulver
1 Prise Zimt
1 Prise Kardamon
1 Prise Nelkenpulver
1 Prise gemahlene Muskatnuss
1/2 Päckchen Lebkuchengewürz

außerdem:
1 Ei verquirlt

Backofen: 180 °C Ober-/Unterhitze
Backzeit: 10 min
Vorbereitungszeit: 15 min

  1. Für die Wiener Lebkuchen alle trockenen Zutaten in einer Schüssel sehr gut vermischen. Den zerlassenen Honig und die Eier einrühren.
  2. Den Teig auf einer sauberen Arbeitsfläche einen 1/2 cm dick mit dem Nudelholz ausrollen.
  3. Formen ausstechen und mit verquirltem Ei bestreichen.
  4. Nach Wunsch mit Mandeln oder Nüssen belegen.
  5. Auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech die Stücke auflegen und für 10 Minuten ab in den Ofen damit.
Plätzchen backen Rezept Wiener Lebkuchen

Ich wünsche euch eine hyggelige und besinnliche Weihnachtszeit. Markiert mich gerne beim Nachbacken mit dem #geliebteslandleben. Welche Plätzchen sind bei dir die Dauerbrenner?

Bis ganz Bald,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.